Hyundai Team Engstler will Titelhattrick in der ADAC TCR Germany holen

  • Tourenwagen-Ass und aktueller WTCR-Fahrer Luca Engstler startet in der TCR Germany
  • Zweite Saison für Youngster Nico Gruber im Hyundai i30 N TCR
  • Neuzugänge Martin Andersen und Roland Hertner komplettieren Fahreraufgebot

- „Aller guten Dinge sind drei“ lautet das Motto des Hyundai Team Engstler für die Saison 2021.

„Aller guten Dinge sind drei“ lautet das Motto des Hyundai Team Engstler für die Saison 2021. Die Mannschaft aus dem Allgäu will mit einem vielversprechenden Fahrerquartett in der ADAC TCR Germany den dritten Fahrertitel in Folge einfahren. Außerdem nimmt das Team den Teamtitel ins Visier, den sie bereits im Jahr 2019 gewinnen konnten. Angeführt wird das Aufgebot in Deutschlands hochkarätigster Tourenwagenserie vom erfahrenen Tourenwagen- und aktuellen WTCR-Piloten Luca Engstler (21/Wiggensbach). Neben ihm geht der junge Österreicher Nico Gruber (19/Grieskirchen) für das Team auf die Jagd nach Meisterschaftspunkten. Die weiteren Hyundai i30 N TCR pilotieren erstmals Martin Andersen (26/Logstrup) aus Dänemark und Roland Hertner (61/Heilbronn).

Das Hyundai Team Engstler kann auf eine eindrucksvolle Bilanz mit dem Tourenwagen von Hyundai zurückblicken. Seit dem Premiereneinsatz 2018 auf dem Nürburgring haben die Allgäuer in der ADAC TCR Germany 14 Rennsiege, 30 Podestplätze und 8 Pole-Positions eingefahren. Nach den Titelgewinnen 2019 mit Max Hesse und 2020 mit Antti Buri soll das neue Fahrerquartett auch in dieser Saison ganz vorn mitkämpfen.

Unser erklärtes Ziel ist es, den Hattrick zu schaffen. Mit unserer Fahrerpaarung sind wir gut aufgestellt. Danke an Hyundai Motorsport für die Freigabe von Luca Engstler, der sicherlich zu den Favoriten um die Meisterschaft zählt. Nico Gruber hat schon im Vorjahr bewiesen, dass er auch Rennen gewinnen kann. In der Junior-Wertung ist er unsere Speerspitze. Martin Andersen kommt als Vizemeister der TCR Dänemark nach Deutschland, um erste internationale Erfahrungen zu sammeln. Mit Roland Hertner haben wir auch in der neuen Trophy-Wertung ein Eisen im Feuer. Mein Dank geht an unsere Partner Hyundai Motor Deutschland, Liqui Moly, Pagid Racing und Eibach, die auch in diesen wirtschaftlich schweren Zeiten hinter uns stehen.

Kurt TremlSport- und Marketingdirektor beim Hyundai Team Engstler

Luca Engstler: Titel als Ziel
Das routinierte Tourenwagen-Ass Luca Engstler geht als Speerspitze des Hyundai Team Engstler in die neue Saison der ADAC TCR Germany. 2018 holte der talentierte Youngster in der hart umkämpften Rennserie den ersten Sieg und viele Podestplätze mit dem Hyundai i30 N TCR und wurde – obwohl er erst später in die Meisterschaftsserie einstieg – Zweiter der Gesamtwertung.

Die ADAC TCR Germany gehört zu den besten Plattformen, um Tourenwagen-Rennen zu fahren. Ich möchte in diesem Jahr möglichst viel fahren, deshalb ist es toll, dass ich neben meinem Einsatz in der WTCR auch dort antreten kann. Ich habe mit der ADAC TCR Germany nach der knapp verpassten Meisterschaft 2018 noch eine Rechnung offen und möchte erneut um den Titel kämpfen. Es wird sicher keine leichte Aufgabe, denn die Serie ist sehr umkämpft. Man muss hart arbeiten, braucht aber auch das nötige Rennglück. Ich möchte natürlich auch meine Teamkollegen mit meiner Erfahrung unterstützen – auf und neben der Strecke – und die ganze Mannschaft voranbringen.

Luca Engstler

Nico Gruber: schneller Youngster aus Österreich
Teamkollege Nico Gruber bestreitet seine zweite Saison mit dem Hyundai Team Engstler. 2020 sorgte er als Serienneuling in der ADAC TCR Germany auf Anhieb für Furore: Der junge Österreicher gewann auf dem Lausitzring gleich sein allererstes Rennen. Am Jahresende belegte er Platz 3 in der Wertung für Nachwuchsfahrer.

Mein Hauptaugenmerk liegt erneut auf der Junior-Wertung. Dort möchte ich erneut um den Titel kämpfen. Wenn es gut läuft, sollten auch Podestplätze in der Gesamtwertung herausspringen. Ich möchte das Hyundai Team Engstler natürlich auch beim Kampf um die Teammeisterschaft unterstützen. Im vergangenen Jahr hatten wir leider viel Pech, sonst wäre noch mehr möglich gewesen. Für mich als Formelsport-Umsteiger war anfangs vieles neu. Ich habe bei der Fahrzeugabstimmung oder auch beim Zweikampfverhalten sehr viel dazugelernt. Davon möchte ich jetzt profitieren. Ich freue mich darauf, einen Tourenwagen-Profi wie Luca Engstler als Teamkollegen zu haben. Er hat mich schon im vergangenen Jahr als Fahrercoach unterstützt. Ich werde mir sicher von ihm einiges abschauen können. Besonders freue ich mich auf die Rennen auf dem Red Bull Ring – nicht nur weil es meine Heimstrecke ist, sondern weil ich den Kurs mit seinen Bergauf-Bergab-Passagen einfach mag.

Nico Gruber

Martin Andersen: Neuzugang aus Dänemark
Ein Neuzugang beim Hyundai Team Engstler ist Martin Andersen. Der Däne debütiert 2021 in der ADAC TCR Germany, kennt aber den Hyundai i30 N TCR aus dem Vorjahr, als er in der TCR-Meisterschaft seines Heimatlandes zwei Siege und fünf weitere Podestplätze einfuhr.

Mein Ziel war es immer, international Rennen zu bestreiten. Daher freue ich mich sehr, dass ich nun mit dem Hyundai Team Engstler in der ADAC TCR Germany antreten kann. Ich habe das Team schon in Wiggensbach besucht und wir haben in Spanien zusammen getestet. Es war sehr beeindruckend, wie professionell die ganze Mannschaft arbeitet. Mein Ziel ist es, regelmäßig in die Top Fünf zu fahren. Ich kenne von den Strecken aktuell zwar nur den Hockenheimring, aber ich bereite mich bereits im Simulator auf die Saison vor. Ich möchte mich im Laufe der Saison von Rennen zu Rennen steigern.

Martin Andersen

Roland Hertner: erfahrener Routinier
Als vierten Fahrer hat das Hyundai Team Engstler den Heilbronner Roland Hertner (61) verpflichtet. Der erfahrene Pilot startet in der neuen Trophy-Wertung der ADAC TCR Germany, die für ambitionierte Gentlemen-Fahrer ausgeschrieben ist. Hertner trat bereits in anderen Rennserien für die Engstler-Mannschaft an, darunter in der ADAC Procar, der FIA ETCC und der TCR Asia.

Hyundai i30 N TCR: populärer Tourenwagen
Der Hyundai i30 N TCR bleibt 2021 bei den Teams der ADAC TCR Germany eines der beliebtesten Fahrzeuge. Neben dem Hyundai Team Engstler setzen auch die Rennställe RaceSing, NordPass und Roja Motorsport auf den erfolgreichen Tourenwagen. Beim Team Roja Motorsport by ASL Lichtblau handelt es sich um einen Hyundai Vertragshändler aus Deutschland. Zu dem Familienunternehmen, das seit mehr als zehn Jahren besteht, zählen insgesamt drei Autohäuser in Berlin, Potsdam und Teltow. Auch bei RaceSing handelt es sich um einen Hyundai Vertragspartner. Pilotiert wird das Fahrzeug des Teams aus Crailsheim in Baden-Württemberg von Patrick Sing, der bereits 2019 einen Gaststart in der ADAC TCR Germany hatte.

Die ADAC TCR Germany startet am 19. und 20. April mit den offiziellen Testtagen in Oschersleben in die Saison, Mitte Mai wird an gleichem Ort der erste Meisterschaftslauf ausgetragen.

Die Termine der ADAC TCR Germany
14.–16.05.2021 Motorsport Arena Oschersleben
11.–13.06.2021 Red Bull Ring (A)
06.–08.08.2021 Nürburgring
10.–12.09.2021 DEKRA Lausitzring
17.–19.09.2021 Hockenheimring Baden-Württemberg
01.–03.10.2021 Sachsenring
22.–24.10.2021 Hockenheimring Baden-Württemberg