Der Einfluss von Rennwagen auf Serienfahrzeuge

  • Sechste Folge des Podcasts “Are We There Yet?” ab sofort verfügbar
  • Gäste sind Rennfahrer Luca Engstler und Till Wartenberg, Vice President & Head of N Brand Management/Motorsport Sub-division
  • Themen: Bedeutung der N-Modelle für eine jüngere Kundschaft und die Frage, wie viel N in Serienfahrzeugen steckt

- Hyundai Motor hat die sechste Folge seines 14-tägig erscheinenden Podcasts “Are We There Yet?” veröffentlicht, der von der Motorsport- und Technik-Moderatorin Suzi Perry moderiert wird.

In “How our racing cars inspire road cars” spricht Perry mit Till Wartenberg, Vice President und Head of N Brand Management und Motorsport Sub-division bei Hyundai Motor Company, und Hyundai Motorsport Customer Racing Pilot Luca Engstler über die jüngsten Entwicklungen der High-Performance-Marke N von Hyundai.

In der sechsten Folge erklären Wartenberg und Engstler den Zuhörern, wofür das N steht, was es für die Marke Hyundai bedeutet und wie die jünger Zielgruppe die Entwicklungen der Marke beeinflusst hat. Zudem wird der Fortschritt der N-Modelle im Rahmen der Elektrifizierung thematisiert.

Der Hyundai N-Day

Wartenberg erinnert sich daran, was auf dem letzten Hyundai N-Day verkündet wurde: Neben der Weltpremiere des neuen KONA N, ging es um die neue Kernbotschaft und das Engagement der Marke N im Rahmen der Elektrifizierung.

Es wurde angekündigt, dass wir mit der N-Marke weiter expandieren: Wir denken über die Elektrifizierung unserer N-Modelle nach und sind dabei offen, welcher Antrieb das in Zukunft sein wird. Die Ära der Verbrennungsmotoren wird noch eine Weile andauern, aber darauf dürfen wir uns nicht ausruhen. Letztendlich müssen wir einen nahtlosen Übergang zur Elektrifizierung des High-Performance-Segments schaffen. Es wird immer offensichtlicher, dass Batterie und Wasserstoff für die zukünftigen Rennwagen relevant sein werden.

Till WartenbergVice President und Head of N Brand Management und Motorsport Sub-division bei Hyundai Motor Company

Zudem spricht Wartenberg über den Erfolg der Marke durch die Einführung des i30 N sowie über die unterschiedlichen Geschäftsmodelle in Korea und Deutschland. Spannend ist auch, wie das Wissen von der Rennstrecke für die Optimierung der High-Performance-Modelle genutzt werden kann.

Luca Engstler berichtet über seine Rolle bei der Entwicklung der TCR-Autos von Hyundai. Außerdem spricht er über die Erfahrung, Kunden auf Rennstrecken zu begleiten sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie – hier kennt er sich besonders gut aus, da bereits sein Vater, Franz Engstler, Rennfahrer ist.

Ich bin in die Entwicklung der TCR-Autos wirklich komplett involviert. Für uns ist es sehr wichtig, wie sich das Fahrzeug beim Bremsen und in den Kurven verhält und wie die Dämpfer funktionieren. Aber natürlich sprechen wir auch über die Leistung und die Steuerung. Die [Renn- und Serien-]fahrzeuge sind sich so ähnlich, dass wir alles, was wir an den Rennwochenenden lernen, zur Verbesserung der Serienfahrzeuge nutzen können.

Luca EngstlerCustomer Racing Pilot bei Hyundai Motorsport

Mehr Informationen darüber, wie die N-Modelle die Serienfahrzeuge von Hyundai beeinflussen, gibt es in der aktuellen Folge von “Are We There Yet?”. Der Podcast ist abrufbar auf Spotify, Apple, Google, Podcasts, Stitcher, Acast und gängigen Plattformen. Es ist eine Produktion von by Fresh Air Production.

***

Verbrauchs- und Emissionsangaben

Kraftstoffverbrauch in l/100 km für den Hyundai i30 N Performance: innerorts 10,2; außerorts 6,3; kombiniert 7,7; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 176; CO2-Effizienzklasse: E.


Die angegebenen Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden nach dem vorgeschriebenen WLTP-Messverfahren ermittelt und in NEFZ-Werte umgerechnet.

 

Der neue Hyundai KONA N steht noch nicht zum Verkauf. Die Homologation und die Kraftstoffverbrauchsermittlung der deutschen Länderausführung erfolgen unmittelbar vor der Markteinführung.