Ehrenvorsitzender der HMG in die Automotive Hall of Fame aufgenommen

  • Ehrenvorsitzender Chung erster Koreaner in der Automotive Hall of Fame
  • Chung wird als treibende Kraft für den Erfolg des Konzerns und als unerschütterlicher Verfechter der Automobilindustrie und der koreanischen Wirtschaft gewürdigt
  • Chungs Engagement für die Fahrzeugqualität sowie die globale Ausweitung der Forschung und Entwicklung und des Produktionsnetzwerks als Schlüssel zum Erfolg

- Der Ehrenvorsitzende der Hyundai Motor Group, Mong-Koo Chung, wurde im Rahmen der offiziellen Zeremonie der Jahre 2020/2021 in die Automotive Hall of Fame aufgenommen.

Die höchste Auszeichnung der Branche wurde bei einer Feier im ICON Convention Center in Detroit am 22. Juli überreicht.

Der Einführungszeremonie wohnte der Vorsitzende der Hyundai Motor Group, Euisun Chung, bei, der anstelle des Ehrenvorsitzenden Mong-Koo Chung teilnahm. Chung übernahm den Preis und hielt eine Rede im Namen seines Vaters.

Der Ehrenvorsitzende Chung hat die Hyundai Motor Group von ihren bescheidenen Anfängen an zum fünftgrößten Automobilhersteller der Welt gemacht. Wenn mein Vater hier wäre, würde er sagen, dass er diese Ehre unseren Mitarbeitern, Händlern und fantastischen Kunden verdankt. Mein Vater führte das Erbe meines Großvaters Ju-yung Chung fort, der Hyundai gegründet hatte. Er baute die Präsenz des Konzerns weltweit aus und strebte immer nach hervorragender Qualität. Er hat den Konzern zu etwas gemacht, auf das alle Mitarbeiter und Kunden stolz sein können.

Euisun ChungVorsitzende der Hyundai Motor Group

Chung auf einer Stufe mit anderen Legenden der Branche
Zugleich unterstrich Chung die Vision des Unternehmens für die Zukunft.

Hyundai nimmt die Herausforderungen und Chancen des 21. Jahrhunderts an. Wir werden weiterhin nach herausragenden Leistungen streben, den Wandel forcieren und die Evolution der intelligenten Mobilität anführen. Wir setzen unser Motto ‘Progress for Humanity‘ um.

Euisun ChungVorsitzende der Hyundai Motor Group

Laut der Automotive Hall of Fame verdankt die Hyundai Motor Group ihren Erfolg zu einem großen Teil dem Ehrenvorsitzenden Chung. Sein Vermächtnis steht auf einer Stufe mit anderen Legenden der Branche, die Automobilunternehmen ins Leben gerufen und zu weltweitem Wachstum und Ruhm geführt haben.

Die Automotive Hall of Fame würdigte die vielen Maßnahmen des Ehrenvorsitzenden, darunter die Übernahme der Kia Motors Corporation in die Hyundai Motor Group, das Vorantreiben des Konzernwachstums mit neuen Werken in Schlüsselregionen wie den Vereinigten Staaten, Europa, China, Indien, Brasilien und Russland sowie die Schaffung einer hocheffizienten, vertikalen Geschäftsstruktur, die von Stahl bis hin zu Fahrzeugen alles produziert.

Die Automotive Hall of Fame wurde 1939 gegründet, um bedeutende Wirtschaftsführer zu ehren, die maßgeblich zum Fortschritt der Automobilindustrie und der Mobilität beigetragen haben. Im Februar 2020 hatte die Gesellschaft erstmals angekündigt, Chung als erstem Koreaner diese Ehre zu verleihen. Die Automotive Hall of Fame ehrte Chung bereits 2001 mit dem Distinguished Service Citation Award, eine Auszeichnung für besondere Verdienste.

Preisträger der letzten beiden Jahre geehrt
Aufgrund der Covid-19-Beschränkungen wurde die diesjährige Zeremonie für die in die Automotive Hall of Fame aufgenommenen Personen der Jahre 2020 und 2021 gefeiert. Zu den Geehrten des Jahres 2020 gehören Thomas Gallagher, ehemaliger CEO der Genuine Parts Company sowie der Fernsehmoderator Jay Leno, der mit seiner Serie Jay Leno's Garage auf CNBC seine historischen Fahrzeuge präsentiert.

Zu den Geehrten des Vorjahres gehören Helene Rother, eine der ersten Frauen im automobilen Innendesign bei General Motors sowie Harold Goddijn, CEO und Mitbegründer von TomTom Technologies. Im Jahr 2021 werden unter anderem C.R. Patterson und Frederick Patterson, Leiter des ersten und einzigen afroamerikanischen Automobilherstellers in den USA, sowie der Motorsportler und Ingenieur Charlie Wiggins aufgenommen.

Während der Einführungszeremonie wurde ein Video abgespielt, das die bahnbrechenden Leistungen und Beiträge von Chung für die Automobilindustrie präsentierte. Die auf die Bühne gefahrenen Hyundai NEXO und IONIQ 5 unterstrichen das Engagement von Chung, die Wasserstoff-Brennstoffzellentechnologie und die Elektrifizierung voranzutreiben. Am Tag vor der Einführungszeremonie wurde eine Gravur von Chairman Chungs Unterschrift in der Automotive Hall of Fame zusammen mit den Unterschriften der anderen Teilnehmer dauerhaft als Ausstellungstück aufgenommen.

Leidenschaft für Qualität
Mong-Koo Chung hat mit der Übernahme von Kia innerhalb einer historisch kurzen Zeitspanne die Hyundai Motor Group zu einem der fünf größten Automobilkonzerne weltweit ausgebaut. Dabei verwandelte der Ehrenvorsitzende die Kia Corporation gleich im ersten Jahr nach der Übernahme in ein profitables Unternehmen. Mit seiner Leidenschaft für Qualität und der Entschlossenheit, die eigenen Fähigkeiten in der Forschung und Entwicklung (F&E) zu fördern, schuf er Koreas ersten und einzigen Automobilkonzern und baute gleichzeitig die Autoteile- und Materialindustrie aus.

Chung betonte oft, dass die beste Qualität eine Tugend ist, bei der es keine Kompromisse geben darf. Durch seinen kontinuierlichen Fokus auf Qualität erhalten Fahrzeuge von Hyundai und Kia heute positive Wertungen von Qualitätsbewertungsagenturen rund um den Globus. Die 1998 auf dem US-Markt eingeführte 10-Jahres- und 100.000-Meilen-Garantie für den Antriebsstrang, eine von Chungs Initiativen, legte den Grundstein dafür, dass sich Hyundai zu einem globalen Schwergewicht der Automobilindustrie entwickeln konnte.

Chung als Wegbereiter für nachhaltiges Management
Trotz Bedenken bezüglich großer Investitionen trieb Chung die globale Expansion der Produktionskapazitäten und des F&E-Netzwerks der Gruppe voran. Unter seiner Führung bauten die Produktionsstätten des Konzerns ihre Präsenz auf der ganzen Welt aus, einschließlich der USA, Europa, China, Russland, Brasilien und Mexiko, und schufen so ein System für schnelles Wachstum und Beständigkeit. Ein globales Netzwerk aus Produktion sowie Forschung und Entwicklung verschaffte der Hyundai Motor Group einen Wettbewerbsvorteil, der es ihr ermöglichte, zahlreiche globale Wirtschaftskrisen zu überstehen.

Chung trug auch zur Entwicklung der koreanischen Werkstoffindustrie bei, indem er ein integriertes Stahlwerk errichtete, das die Synergien im gesamten Konzern maximierte. Er führte die weltweit erste ressourcenzirkulierende Unternehmensstruktur ein, die ein neues Ideal für nachhaltiges Management darstellt.

Förderer der Wasserstofftechnologie
Der Ehrenvorsitzende erkannte das Potenzial der Wasserstoff-Energie und förderte die Entwicklung von Wasserstoff-Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen vor anderen Herstellern, so dass das Unternehmen 2013 das erste serienmäßige Wasserstoff-Brennstoffzellen-Elektrofahrzeug der Welt vorstellen konnte.

Bereits vor der Aufnahme in die Ehrenhalle wurde Chung mit verschiedenen Auszeichnungen gewürdigt, darunter der "CEO of the Year Award" der Korea Management Association (1996), der "Auto CEO of the Year" der Business Week (2004), der "Top Automotive CEO in Asia" von Automotive News (2005), der "Van Fleet Award" (2009) und die Aufnahme in die "CEO 100" der Harvard Business Review.

Chung legte seinen Bachelor in Industrie-Betriebswirtschaftslehre an der Hanyang Universität in Seoul ab und wurde 1970 zum Geschäftsführer der Hyundai Motor Company berufen. Von 1987 – 1996 war er Vorsitzender von Hyundai Precision Industry, Hyundai Motor Service, Hyundai Pipe, Hyundai Development Company und Incheon Iron & Steel, von 1996 bis 2000 Vorsitzender der Hyundai Group, seit 1999 zugleich CEO & Vorsitzender Hyundai Motor Co. & Kia Motors Corp.

Ab dem Jahr 2000 bis zum Vorjahr agierte der heute 83-Jährige als Vorsitzender der Hyundai Motor Group. Im September des Vorjahres wurde Chung zum Ehrenvorsitzenden der Hyundai Motor Group ernannt.

Über die Automotive Hall of Fame
Die Automotive Hall of Fame hat fast 800 Männer und Frauen aus der ganzen Welt geehrt, die herausragende Leistungen für die Automobilindustrie erbracht haben. Die Automotive Hall of Fame befindet sich am 21400 Oakwood Blvd. in Dearborn, Michigan und ist für die Öffentlichkeit für Besichtigungen geöffnet.

Die Automotive Hall of Fame ist online unter www.automotivehalloffame.org oder auf den Facebook und Instagram erreichbar.